Gründungszuschuss Steuerfrei

Nach wie vor gibt es von der Arbeitsagentur in Deutschland den Gründungszuschuss, der gerade jungen Unternehmern einen leichteren Start ermöglichen soll und somit für eine finanzielle Absicherung steht und steuerfrei ist.



Wer sich finanziell bestmöglich absichern möchte und zudem möglichst glimpflich in die Selbstständigkeit starten möchte, der sollte sich unbedingt den Gründungszuschuss beantragen. Hierbei spielt es natürlich eine sehr große Rolle, wie lange noch der Anspruch für Arbeitslosengeld eins herrscht und ob nicht schon einmal ein solcher Gründungszuschuss beantragt wurde.

Die Voraussetzungen sind seit 2011 im Bereich Gründungszuschuss auch noch einmal angehoben worden, weshalb es jetzt notwendig ist von einer Stelle wie beispielsweise der Industrie- und Handelskammer eine Freigabe des jeweiligen Vorhabens schriftlich zu erhalten und dieses dann auch bei der Bundesagentur für Arbeit vorzulegen. Seit Ende 2011 ist es dem Arbeitsamt ebenfalls auch möglich, bestimmte Anträge abzulehnen und damit auch Menschen den Gründungszuschuss zu verwehren, die diesen vorher bekommen hätten.

Allerdings ist auch ein erheblich wichtiger Punkt der, dass dieser komplett steuerfrei ist. Wenn es also um die Einkommensteuerberechnung geht und damit auch um die Gewinnermittlung im laufenden Jahr, dann muss hierbei ganz klar festgehalten werden, dass der Zuschuss steuerfrei ist und somit nicht in den Gewinn mit einbezogen werden kann. Dieses natürlich gerade für Existenzgründer eine tolle Sache, die hinsichtlich dieser ein Namen nicht steuerlich zur Rechenschaft gezogen werden und diesen letztlich nicht versteuern müssen.

Besonders für Unternehmer mit am Anfang relativ niedrigen Gewinnen ist dies natürlich sehr zu vorteilhaft, da hierdurch auch eine Menge Kosten gespart werden können und somit die Zeit der Existenzgründung sehr vorteilhaft begonnen werden kann. Ohnehin sollte sich jeder Gründer gerade zu Beginn der Selbstständigkeit durch den Zuschuss versuchen so viel wie möglich an Geld beiseite zu legen und die Vorteile steuerfrei auszunutzen, denn nach dem Zuschuss werden sicherlich noch viele Zeiten kommen, in denen nicht sehr viel Geld kommt und somit einiges fehlt.