Selbstständig machen

Wer sich selbstständig machen will, der sollte sich was einfallen lassen und machen und muss sich zudem gut organisieren. Hier ist die erste Planung bereits maßgebend für den jeweiligen Erfolg.



Zunächst stellt sich bei den meisten Gründungswilligen jedoch die Frage, wie mache ich mich selbstständig? An was muss ich denken, was sollte ich machen und welche Auflagen sind mit einer Existenzgründung gekoppelt? Besonders die steuerlichen Bestandteile einer Gründung werden meist völlig unterschätzt und geraten in Vergessenheit!

Wer sich selbstständig sein will, der sollte sich vor Augen halten, dass er selbst auch ständig für den Erfolg des Unternehmens arbeiten muss. Hier sollte sich keiner falsche Illusionen machen, denn Unternehmen ist nur so gut, wie die Produkte und derjenige, der sie vermarkten will.

Selbständige müssen immer im Stande sein, sich auf dem Markt zu orientieren und ihr Angebot der Nachfrage anpassen zu können. Eine Dienstleistung zum Beispiel sollte immer perfekt abgestimmt sein und sich von anderen Dienstleistungen abheben. Selbstständig arbeiten heißt auch, dass der Unternehmer seinen Mitbewerbern immer einen Schritt voraus sein sollte und auf den neusten Stand ist.

Wer sich dies zutraut und das machen will, der braucht nicht nur das Talent, sondern auch das kaufmännische Wissen und auch Können. Selbstständige müssen immer den genauen Stand ihrer Firma kennen und sich mit den Zahlen, Daten und Fakten auskennen und diese überblicken. Wer selbstständig eine Unternehmung gründen möchte, der sollte sich zudem immer mit dem richtigen Wissen ausstatten. Wissen ist beim Gründen eines Unternehmens im gewissen Maß auch Macht, denn nur wer weiß, wie selbstständig vorzugehen ist, der kann auch handeln.

Häufig ist die Grundidee gut und auch die Voraussetzungen, wie zum Beispiel das Startkapital sind gegeben. Dennoch sollte nie der Aspekt der eigenen Einsatzbereitschaft unterschätzt werden. Selbstständig zu sein, ist mit einer Menge Engagement verbunden und gekoppelt.