GmbH-Gründung

Ein Unternehmen zu gründen, das ist wahrlich eine schwierige Herausforderung und benötigt sehr viel an Mut. Wer jedoch als Unternehmen auf der sicheren Seite sein möchte, der sollte frühestmöglich eine GmbH gründen. Dabei gibt es sehr viele Vorteile.



Die größten Vorteile bei der GmbH sind die, dass die Haftung damit entsprechend herabgesetzt ist und ein Unternehmer somit nicht mit dem gesamten Privatvermögen haften muss. Dies sind oftmals auch die wichtigsten Gründe, weshalb sich Unternehmer zu einer GmbH entschließen und damit natürlich auch sehr viel mehr an Sicherheiten haben.

Ebenfalls gibt es durch die Gründung die Möglichkeit, sich selbst ein Gehalt zu zahlen und damit auch steuerrechtlich insgesamt günstiger zu kommen, als bei einem Einzelunternehmen. Allerdings sind dies immer wichtige Punkte, die es vorab mit dem Steuerberater zu klären gilt und die auch hinsichtlich der komplexen Möglichkeiten nicht immer ganz leicht zu verstehen sind.

Dazu kommt bei einer solchen Unternehmensform namens GmbH natürlich auch noch, dass hierbei jeweils ein Stammkapital benötigt wird, was nicht bei vielen direkt vorhanden ist. Das sollte allerdings niemanden davon abhalten eine solche Unternehmung zu gründen, wenn das Vorhaben entsprechend gut durchdacht ist und auch Erfolg versprechend ausgeführt wird. Eine solche Gründung einer GmbH-Bedarf natürlich auch einer notariellen Beurkundung, weshalb ich hier sehr viele Schritte für nötig sind.

Insgesamt gesehen hat sich die Abwicklung allerdings den letzten Jahren deutlich vereinfacht und so ist es in der heutigen Zeit nicht mehr allzu komplex eine solche Gründung von einer solchen Gesellschaft durchzuführen und damit mit einem solchen Unternehmen zu starten. Hinsichtlich der Kosten und der Modalitäten ist es für viele zunächst einmal abschreckend und gerade kleine Unternehmer scheuen zunächst die Vorteile einer solchen Unternehmensform. Einer der größten Punkte ist natürlich die finanzielle Einlage in Höhe von 25.000 €, die so manchem Unternehmer gerade in der Gründung nicht zur Verfügung stehen und deshalb nicht genutzt werden können.