Existenzgründung Deutschland

Eine Existenzgründung in Deutschland ist nicht immer so einfach, wie sich viele Menschen vorstellen. Zum einen bedarf es einer guten Geschäftsidee und zum anderen sollte der Gründungswillige auch den Ehrgeiz vorweisen diese Idee umzusetzen.



Des Weiteren ist eine Existenzgründung mit einigen Vorgaben und gesetzlichen Vorschriften gekoppelt.Wer sich innerhalb von Deutschland eine Existenz, bzw. eine Selbstständigkeit aufbauen möchte, der sollte sich zunächst von einem Fachmann beraten lassen. Ein häufig unterschätzter Aspekt ist die soziale Absicherung, die der Selbstständige selbst vornehmen muss. Alle Sozialversicherungen muss dieser allein tragen. Der Existenzgründer sollte daher bereits bei der Planung seines Unternehmens bedenken, dass er sich selbst krankenversichern muss zudem auch selbst für seine Altersvorsorge aufkommen sollte.

Ein Vorteil, der sich jedoch in Deutschland zeigt, ist zum Beispiel im Bereich der Fördermittel vorzufinden. Kaum ein anderes Land bietet seinen Arbeitswilligen so viel Unterstützung. Hier gibt es nicht nur günstige Kredite, die der Existenzgründer in Anspruch nehmen kann, sondern auch Fördermittel, wie zum Beispiel den Existenzgründerzuschuss des Arbeitsamtes. Auch im Bereich der Beratung ist hier einiges vorzufinden, wenn kein Gründungswilliger steht hier allein da.

Deutschland ist ein Land, welches für hochwertige Arbeiten bekannt ist. Daher ist anzuraten, dass der Existenzgründer sich überlegt, ob er seine Waren und Dienstleistungen auch in andere Länder vertreiben möchte. Für eine Existenzgründung muss zunächst ein Gewerbe angemeldet werden und ein Fragebogen des jeweiligen zuständigen Finanzamtes für die steuerliche Erfassung ausgefüllt und vorgelegt werden. Wichtig ist auch, dass sich vorab über die jeweiligen Zugehörigkeiten der Kammern informiert wird. Die gesundheitliche Absicherung des Gründers sollte ebenfalls vom ersten Tag an gegeben sein. In Deutschland hat der Unternehmer selbst die Wahl, ob er sich über eine private oder auch eine gesetzliche Krankenkasse versichern lassen möchte. Die Beiträge können hier jedoch stark variieren. Wer dies bei seiner Existenzgründung bedenkt und zudem noch ein umsetzbares Geschäftsmodell Zukunftschance vorweist, der wird sich seinen Weg selbst ebnen und diesen beschreiten können.